Asterix bei den Olympischen Spielen

Komme gerade aus dem Kino. Also mit der Buchvorlage hat die neue Real-Verfilmung wirklich nur noch den Schauplatz und den Namen gemeinsam. Ansonsten ein netter, unterhaltsamer Film. Kein Überflieger, einige wirklich flache Gags, aber ok. Bully demonstriert, dass man auch ohne französische Sprachkenntnisse problemlos in französischen Filmen mitspielen kann :-). Aber eines muss ich doch mal sagen: Wie konnten diese "Special-FX" durch die Qualitätskontrolle kommen? Das konnte man zum Teil kaum anschauen, da wurden Erinnerungen an die ersten 3D-Spiele wach. Gefühlte 12 Frames pro Sekunde, bei 24 FPS normaler Filmgeschwindigkeit also nur halb so viele, wie für eine fließende Darstellung notwendig gewesen wären. Meine Vermutung: Die Produzenten müssen extremen Zeitdruck gehabt haben, anders kann ich mir so eine Schlamperei nicht erklären.

Add new comment