syndaemon endlich mit einstellbarem Polling-Intervall

Nachdem ich im April einen Bug-Report zum Synaptics-Ebuild erstellt habe, ist endlich ein entsprechender Patch von Florian Schäfer auch in das Gentoo-Portage eingeflossen (ab Version 0.14.6-r3, derzeit noch mit Keyword maskiert).

Kurz zusammengefasst: Der im Paket x11-drivers/synaptics enthaltene syndaemon überwacht die Tastatur und schaltet beim Drücken einer Taste das Touchpad vorrübergehend ab. Das soll verhindern, dass man versehentlich mit dem Handballen ein anderes Fenster aktiviert und der Text nicht dort ankommt, wo er hin sollte (im schlimmsten Fall verschickt man so ein Passwort per Instant Messanger). Das Problem ist, dass diese Abfragen in sehr, sehr kurzen Abständen erfolgen - alle 20ms. Das hindert die CPU bei Notebooks daran, in den Schlafmodus zu gehen, mit dem sie normalerweise Energieverbrauch und Abwärme reduziert (hat nichts mit dem Schlafmodus des Betriebssystem oder des Monitors zu tun - bei der CPU bemerkt man diesen Modus in der Regel garnicht, da sie bei Bedarf sehr schnell wieder auf volle Leistung geht). Beobachten kann man dies zum Beispiel mit dem von Intel entwickelten Kommandozeilen-Programm "PowerTop". Im Ergebnis bedeutet das schlicht und einfach eine geringere Akkulaufzeit.

Der neue Patch fügt einen Kommandozeilenparameter hinzu, mit dem das Abfrage-Intervall konfiguriert werden kann. Der Aufruf "syndaemon -m 500" reduziert dieses zum Beispiel auf 500ms, was für den normal schnellen Menschen immer noch ausreichend sein sollte. Wer XFCE benutzt, kann diesen Befehl zum Beispiel in eine ausführbare Datei im Verzeichnis '~/.config/autostart' ablegen, KDE-Benutzer schauen unter '.kde/Autostart' nach und Gnome... naja, weiß ich gerade auch nicht :-) Für diejenigen, welche sich ihren XFCE-Desktop nach meinem Vorbild verschlankt haben, habe ich inzwischen eine bessere .xinitrc geschrieben, die das Verzeichnis '.config/autostart' auswertet und alle ausführbaren Dateien startet.

Übrigens: Ich bin im Portage *g*!

30 Jul 2008; Samuli Suominen +files/synaptics-0.14.6-configurable_polling_interval.patch, +synaptics-0.14.6-r3.ebuild: Apply configurable polling interval patch from Novell so that syndaemon doesn't wake up CPU so often. Bug 216679, thanks to Roland Tapken, Thomas Kirchner and Krister Bäckman.

Add new comment