Spieglein, Spieglein auf dem Tisch...

Das Spiegeln meines Laptop-Displays hat mich doch ziemlich gestört. Bei hellen Hintergründen ist es kein Problem, aber schwarze Konsolenfenster kann man sich damit wirklich nicht lange antun. Deshalb habe ich mir die "Original Vikuiti ARMR200-Displayschutzfolie (antireflektierend) für mein Model besorgt.

Durch einen Test von Notebookcheck war ich vorbereitet was die staubarme Umgebung angeht; der staubärmste Raum hier dürfte wohl das feuchte Badezimmer direkt nach dem Duschen sein :-).

Die Anbringung der Folie erfordert ein geeignetes Mikrofasertuch, eine EC-Karte oder etwas in der Art, aber auch ein Fön mit Kaltluftfunktion kann nicht schaden. Und ganz dringend: drei bis vier Hände! Man fängt in einer Ecke an, die eine Person zieht den Schutz langsam von der Folie ab während der Helfer die Folie mit der Karte (mit einem Tuch "entschärfen"!) andrückt und bescheid sagt, falls sich irgendwo Blasen bilden.

Sauber angebracht sieht man die Folie quasi gar nicht, nur an den Rändern macht sie sich etwas bemerkbar. Und auch im direkten Sonnenlicht (hat es nicht vor 10 Minuten noch geschneit?!?) kann ich keine Nachteile bemerken, eher im Gegenteil.

Mein Fazit: Eine gute anti-reflektierende Schutzfolie ist eine extrem sinnvolle Ergänzung zu jedem mobilen Schminkspiegel. Man sollte die Entscheidung nur nicht zu lange aufschieben, denn die unbedingt notwendige Säuberung des Displays ist der aufwendigste Part.

Add new comment