Goldener Käfig

Da ich nicht schon wieder die ganze Zeit unter Mac OS X arbeiten möchte, wenn mein Laptop demnächst auf Reisen geht, suche ich gerade nach einem Weg, das Linux von der externen (Notebook-)Festplatte auf nem Mac Mini zu starten. Linux (oder Windows) direkt auf der internen Festplatte geht problemlos, aber per USB scheint das garnicht so einfach zu sein.

Zitat aus einem Forum:

"Apple hat was dagegen wenn man fremde Betreibsysteme von einer Externen FP Bootet und darum geht es nicht..."

Das kann doch echt nicht wahr sein. Wieso lassen sich Apple-Jünglinge so eine Gängelung nur gefallen? Nicolas, erklär es mir... :-(

Update 13. September
So geht's...

Comments

Apple hat nur etwas dagegen, das man das via USB macht. Daher sollte man als Appleuser eine FireWire PLatte haben, von der kann man dann auch booten.
Soweit ich weis bietet osx alles zum clonen an, muss aber sagen, das ich Apple meide und daher schon seit einigen jahren nur noch *nixe verwende.

gruß vaddi

"Wieso lassen sich Apple-Jünglinge so eine Gängelung nur gefallen?"

Warum sollte ein Apple-Jünger denn ein anderes Betriebssystem als Mac OS verwenden wollen ;)

Add new comment