WLAN mit Lenovo U160 unter Linux

Wie bekannt und auch hier im Blog schon beschrieben funktioniert der Broadcom-WLAN-Chip im Lenvo Ideapad U160 unter Linux nicht. Die Karte wird wahlweise durch Softblock oder die Hardblock behindert.

Durch einen Bugreport-Eintrag von Ross Patterson habe ich die Lösung gefunden, auch wenn es bei mir eine andere Reihenfolge brauchte als bei ihm.

Das Problem ist wohl der acer_wmi-Treiber, der die Steuerung der WLAN-Karte stört, aber offenbar irgendetwas initialisiert, wodurch es nach dem Laden und Entladen des Moduls funktioniert.

Da ich gerade nicht viel Zeit habe hier die Kurzfassung für Fedora 15:

1. Die Pakete "broadcom-wl" und "kmod-wl" installieren.

2. Eine neue Datei unter /etc/modprobe.d/acer_wmi mit folgendem Inhalt anlegen:

blacklist acer_wmi
blacklist brcm80211

install wl /sbin/modprobe --ignore-install wl; /sbin/rfkill unblock all; /sbin/modprobe acer_wmi; /sbin/rmmod acer_wmi; /sbin/rfkill unblock all

Seit dieser Änderung funktioniert es für mich zuverlässig. Es muss tatsächlich zweimal "/sbin/rfkill unblock all" drin stehen, mit nur einem Aufruf klappt es nicht.

Wer seinen WLAN-Chip gegen eine Intel-Karte ausgetauscht hat, der kriegt sie mit der selben Änderung zum Laufen, ersetzt jedoch "wl" durch "iwlagn".

Add new comment