Linux

A generic meta packaging format for linux distributions?

I'm doing some end-user support for Linux desktops (family and friends). From a chat with my mother and observation of our trainee I've noticed that what's normal users making the most head pains are the different packaging formats. For example, when you want to download Google Chrome Linux users are confronted with four different options:

Enumerate MySQL table

If you have a table "tablename" with a (non-PK) column "number" and you want to enumerate all existing rows starting with 1000 you can use the following SQL statement:



SET @n = 999;
DROP TABLE IF EXISTS `tablename_tmp`; 
CREATE TEMPORARY TABLE `tablename_tmp` (`tmpid` INT PRIMARY KEY, `n` INT);
INSERT INTO `tablename_tmp` SELECT `id`, @n := @n + 1 FROM `tablename`;
UPDATE `tablename` SET `number` = 
    (SELECT `n` FROM `tablename_tmp` WHERE `tmpid` = `id`);
DROP TABLE `tablename_tmp`;

DVD-Titel inklusive Untertitel archivieren

Ein kleiner Memo-Eintrag, in erster Linie für mich selbst. Logisch, dass dies in Deutschland so nur mit selbst erstellten DVDs oder mit gekauften DVDs ohne Kopierschutz gemacht werden darf (und die archivierte Kopie natürlich auch nicht weitergegeben werden darf, aber das ist wohl selbstverständlich)...

Komplette DVD-Kopie anlegen:

$ dvdbackup -M

Einen einzelnen Titel N auslesen:

Gentoo and me (Update)

Mein Laptop betreibe ich aufgrund der damaligen Arroganz der Entwickler bereits seit fast zwei Jahren nicht mit Gentoo Linux. Und hab es auch ehrlich gesagt auch nicht bereut. Aber der Web- und Mailserver, auf dem zum Beispiel auch tasmiro.de liegt, blieb weiterhin auf diesem OS. Überstand sogar einen Serverumzug und später die Migration in eine KVM. Doch gestern abend passierte ein Unglück.

KDE 4.4: Mit Bluetooth, Blueman und dem NetworkManager ins Internet

Wie schon erwähnt fehlt meinem neuen Notebook leider ein UMTS-Model. Nun ja, mein Handy habe ich immer dabei und dank der Fonic Tagesflatrate (2,50 EUR pro Kalendertag) kann ich in wichtigen Fällen darüber online gehen. Doch dazu müsste ich ja auch ständig das USB-Kabel mit mir rumschleppen. Glücklicherweise haben die Erfinder von Bluetooth schon vor vielen Jahren daran gedacht, dass man Handies ja auch als drahtlose Modem verwenden könnte.

Pages